Wildnisdorf in Schwedisch-Lappland

Wildnisdorf in Schwedisch-Lappland

Sommerwoche in Lappland am Polarkreis

Der August ist ideal für eine Reise in den Norden Schwedens. Es ist die perfekte Zeit, um die Früchte des Waldes wie Blaubeeren, Preiselbeeren und mit etwas Glück auch die golden leuchtenden Multebeeren zu pflücken. Außerdem ist Pilzsaison. Die Tage werden langsam wieder kürzer und nachts wird es auch dunkel. Zu Fuß erkundet ihr die nähere Umgebung des Wildnisdorfes. Wir sind mit den Rentieren unterwegs, Grillen im Freien und bereiten einen Lachs in Birkenrinde nach altem Rezept zu. Am samischen Abend besucht uns ein Same und berichtet aus seinem Leben als Rentierzüchter. Ein Besuch des Polarkreises darf natürlich nicht fehlen.

Ankunft im Wildnisdorf

Abholung am Bahnhof in Nattavaara und Transfer zum Wildnisdorf. Die Mitarbeiter des Wildnisdorfes begrüßen euch und stellen euch alle Gebäuden und Tiere vor.
Bei der anschließenden Fütterung der Rentiere können wir uns bereits mit diesen anfreunden, denn die kommenden Tage werden sie unsere ständigen Begleiter sein.
Nach einem Imbiss mit Lachsbroten geht es ans Verteilen und Einrichten der Schlafplätze. Anschließend kann die Sauna vorbereitet werden: Wasser am Brunnen holen und Sauna auffüllen, Holz hacken und Feuer machen, um am Abend in der Sauna zu schwitzen.

Rentierwanderung

Heute lernt ihr eine Kultur aus längst vergangener Zeit kennen. In Solberget werden Zug- und Lastenrentiere nach alter samischer Tradition ausgebildet, die ihr hier hautnah erleben könnt. Ihr habt Gelegenheit, bei der Fütterung der Rentiere mitzuhelfen und den Kontakt zu den Tieren zu vertiefen. Mit diesem Rentiertraining seid ihr gut gerüstet für eine kleine Wanderung auf den Hausberg, wo wir grillen werden. Am Abend erfahren wir alles über sämische Kultur aus erster Hand von einem alten Samen. 

Am Polarkreis

Nach dem Frühstück fahren wir zu einem Naturreservat, um dies bei einer ca. zweistündigen Wanderung zu durchstreifen. Auf dem Rückweg werden wir noch einen Stopp am Polarkreis und dem berühmten Polarkreisportal einlegen, um diesen besonderen Platz kennenzulernen. Nachmittags können die Kinder (und Erwachsenen) wieder bei der Rentierfütterung teilnehmen, bevor es wieder in die Sauna geht. Ein leckeres Abendessen rundet den Tag ab.

Ausflug nach Jokkmokk

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Ihr könnt entweder eine Wanderung auf den Hausberg auf eigene Faust unternehmen, um dann eine Nacht in der dortigen Hütte zu übernachten oder einen Ausflug nach Jokkmokk ins berühmte Samenmuseum machen (auf eigene Faust, nicht im Preis enthalten). Am Abend auf jeden Fall wieder Sauna.

Aktivitäten im Wildnisdorf

Am heutigen Tag könnt ihr an verschiedenen Angeboten im Wildnisdorf teilnehmen, wie zum Beispiel Beeren sammeln, Marmelade kochen oder mit Rentierleder und Geweihstücken basteln.
Am Abend steht Ruhe und Entspannung in der einzigartigen Solbergschen Sauna auf dem Programm, bevor wir euch mit kulinarischen Spezialitäten aus Lappland verwöhnen werden.

Aktiv im Zeichen der Steinzeit

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Steinzeit. Wir werden Lachs nach einem steinzeitlichen Rezept in Birkenrinde in der Kochgrube zubereiten. Ein kulinarisches Abenteuer.
Und am Abend wartet die Sauna wieder auf uns.

Tag7

Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Es ist auf jeden Fall noch genügend Zeit, um sich von den Rentieren und den anderen Bewohnern von Solberget zu verabschieden, bevor es nach einem Mittagsimbiss gegen 14.00h mit dem Pkw/Kleinbus Richtung Nattavaara losgeht.
Um ca. 15.30h fährt vom dortigen Dorfbahnhof der Zug Richtung Luleå ab. In Boden muss man dann in den Nachtzug “Nordpfeil” umsteigen. Ankunft am nächsten Tag in Stockholm gegen 8.00h. Weiter nach Deutschland.

Reiseübersicht
  • Abholung Bhf. Nattavaara
  • Einführungsrunde
  • 6 Übernachtungen im urigen Gästezimmer, Bauwagen oder Holzfällerhütte
  • Vollverpflegung mit landestypischen Spezialitäten (vorrangig Lebensmittel aus kontrolliert biologischem Anbau)
  • Deutschsprechende Betreuung vor Ort (in Ausnahmefällen auch Englisch)
  • Samischer Abend
  • Rentierfütterung
  • 1 geführte Wanderung à 3-4 Stunden in Begleitung der Lastenrentiere
  • Steinzeitliches Kochen: Lachs in Birkenrinde und Kräutern der Natur in der Kochgrube
  • Handwerklicher Vormittag mit Lederhandwerk, Rentiergeweih u.ä.
  • 1 Wanderung à 2 Stunden im Naturreservat mit anschließendem Besuch des Polarkreises
  • Wenn ihr wollt, eine Übernachtung auf dem Hausberg (2km vom Wildnisdorf) in kleiner Hütte (auf eigene Faust)
  • Fahrräder für Erwachsene
  • Saunabenutzung
  • Kartenmaterial der Umgebung

Mögliche Zusatzleistungen

  • Ausflug ins Samenmuseum nach Jokkmokk: ab 25€/Person für Autoausleihe (100km einfach) zuzüglich ca. 11 € Eintritt
  • Kann vor Ort gebucht werden. Hierbei erhaltet ihr ein Auto vom Besitzer und fahrt selbst. Bitte Führerschein mitbringen.
  • Massage ab 350 SEK
  • Wanderung im Muddus Nationalpark
  • Individuelle Verlängerungstage sind auf Anfrage möglich (ab 75 € pro Nacht)
  • Bei Übernachtungswunsch Doppelzimmer wird ein Aufpreis berechnet.
  • Optionale Ausflüge können vor Ort gebucht werden. Material je nach Verbrauch bei Handwerkstag (vor Ort zahlbar).

Eigene An- und Abreise: Alle Gäste, die komplett per Bahn aus Deutschland/Österreich/Schweiz anreisen, erhalten auf den Reisepreis 5% Preisnachlass. Bei Buchungen bis 31.12.2018 für das kommende Jahr gibt es bei kompletter Anreise mit der Bahn aus Deutschland/Schweiz/Österreich 10% Rabatt (für Touren über Silvester und Ostern sind es immer 5%).
Außerdem werden alle Gäste kostenlos am Bahnhof in Nattavaara abgeholt. Gerne buchen wir für Euch die Tickets für ab Kopenhagen oder Stockholm mit dem Nachtzug.
Bei einer Anreise mit dem Flugzeug buchen wir gern die Flüge vor Euch.

Allgemeine Informationen zu den Anreisemöglichkeiten nach Schweden findet ihr hier.

11.08. – 17.08.2018
Preis pro Erwachsener: 759 €
Kinderpreis: 259 €

03.08. – 09.08.2019
Preis pro Erwachsener: 779 €
Kinderpreis: 259 €

10.08. – 16.08.2019
Preis pro Erwachsener: 779 €
Kinderpreis: 259 €

Kinderpreise gelten nur für eigene Kinder bis einschließlich 15 Jahre. Alle anderen Kinder zahlen 50% des Erwachsenenpreises. Ein Erwachsener darf max. 2 Kinder zum Kinderpreis mitbringen, weitere Kinder zahlen ebenso 50% Erwachsenenpreis.

Beginn der Touren ist am Anreisetag gegen 13 Uhr im Wildnisdorf. Ende der Tour ist am Abreisetag gegen 14 Uhr. Die Zimmer stehen am Anreisetag ab 14 Uhr zur Verfügung und am Abreisetag bis 13 Uhr. Bei früherer Anreise oder späterer Abreise steht den Gästen die Gästehausküche (Gemeinschaftsraum) zur Verfügung. Am Anreisetag findet gegen 13 Uhr die obligatorische Einführungsrunde statt. Die vorgeschlagenen Ausflüge am Tag 5 sind nicht im Preis enthalten und erfordern einen Führerschein, da ihr selbst mit dem Mietwagen fahren müsst.

Charakter der Reise und Anforderungen
Wohnen und Wandern in einer der entlegensten Landschaften Europas und deren Natürlichkeit in Gemeinschaft mit den Rentieren erleben! Das setzt Offenheit für Neues und Ungewohntes sowie Flexibilität voraus. Sowohl von den Gästen als auch von den Gastgebern. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es aufgrund von ungünstigen Witterungsverhältnissen oder sonstigen nicht vorhersehbaren Ereignissen zu spontanen Änderungen des Programms kommen kann. Wir sind aber immer bemüht, das Programm wie beschrieben durchzuführen. Für die Touren ist eine durchschnittliche Grundkondition erforderlich.

Wohnen ohne Strom und fließend Wasser
Da es sich um ein echtes Wildnisgehöft handelt, ist dieses natürlich nicht ans öffentliche Leitungsnetz (Strom und Wasser) angeschlossen. Das Wasser kommt nicht, wie gewohnt, aus der Leitung, sondern wird an der Waldquelle oder am Brunnen geholt. Mit Einbruch der Dunkelheit werden wir den Abend im Schein der Petroleumlampe verbringen und die wohltuende Wärme eines Holzofens spüren. Dafür können wir die Natur in ihrer ursprünglichen Form erleben – fern jeder Zivilisation und in Gemeinschaft mit den Rentieren. Diese Aufgaben (Feuer machen, ofenfertiges Holz ins Haus holen, Wasser an der Quelle oder am Brunnen holen) werden von den Gästen erledigt und sollte für alle TeilnehmerInnen selbstverständlich sein! Dafür erwartet die Gäste eine unbeschreiblich urige und stimmungsvolle Atmosphäre.

Verpflegung
Die Verpflegung ist landestypisch. Das bedeutet, auf dem Speiseplan stehen verschiedene Wilddelikatessen, wie zum Beispiel Rentier- und Elchfleisch sowie Fisch. Ein echter Gourmet kommt hier garantiert auf seine Kosten! Vegetarische Verpflegung ist mit Einschränkungen möglich (bitte bei der Anmeldung angeben). In der Regel gibt es ein reichhaltiges Frühstück (bestehend aus Kaffee, Tee, verschiedene Brotsorten, selbstgemachter Marmelade, Honig, Milch, Eier, Joghurt, Müsli, Käse, Wurst, Butter) und einem landestypischen Abendessen, welches durch eine leichte Zwischenmahlzeit ergänzt wird. Frühstück und Mittagessen wird von den Gästen organisiert, Lebensmittel werden gestellt. Tisch decken und Abwasch ist Aufgabe der Gäste.

Wetterverhältnisse im August
Im August können die Tage in Lappland noch warm sein, doch der Sommer verabschiedet sich bereits wieder. Das bedeutet, die Nächte können schon frischer sein. Dafür ist die Zahl der Moskitos zu dieser Zeit auf ein erträgliches Maß geschrumpft, sie sollten aber auf jeden Fall noch Moskitomittel einpacken. Auch wenn der Sommer in der Regel nicht sehr verregnet ist, sollte man bezüglich der Kleidung darauf eingestellt sein. Für die Wanderung sind knöchelhohe Wanderschuhe zu empfehlen.

Altersempfehlung
Das empfohlene Mindestalter für Kinder beträgt 6 Jahre.

Lappland-Schweden---Fjordkind-Reisen6
Lappland-Schweden---Fjordkind-Reisen5
Lappland-Schweden---Fjordkind-Reisen4
Lappland-Schweden---Fjordkind-Reisen7
Lappland-Schweden---Fjordkind-Reisen10
Lappland-Schweden---Fjordkind-Reisen8
Lappland ist auch für euch eine Reise wert? Dann freuen wir uns auf eure Anfrage!