Abenteuer Island

Abenteuer Island

Wandern im isländischen Hochland mit Kindern

Die Wanderung entlang des Laugavegur ist die berühmteste und beliebteste Trekking-Strecke in Island und wird von National Geographic sogar als einer der Top-Wanderwege der Welt aufgeführt. Die Tour führt durch das geothermische Paradies von Landmannalaugar im Hochland Islands. Es geht durch schwarze Sandwüsten, vorbei an hohen Gletschern und bunten Rhyolithbergen und durch die Schluchten des grünen Tals von Þórsmörk. Entlang des Fimmvörðuháls-Pfades geht es bis zum Bergpass und den neuen Kratern Magni und Móði, die durch den Vulkanausbruch 2010 geschaffen wurden. Ein tolles Outdoor-Erlebnis für die ganze Familie, bei der ihr auch andere Familien aus der ganzen Welt kennenlernt. Übernachtet wird in Zelten, die Verpflegung ist während der Trekkingtour inklusive und euer Gepäck wird transportiert. Die Reise ist auch in 6 Tagen (3 Tage davon wandern) möglich.

Ankunft in Reykjavík

Flug nach Keflavik, Transfer mit dem Flybus zur Unterkunft in Island. Übernachtung in einem schönen Apartment in der Altstadt von Reykjavik.

Reykjavík - Landmannalaugar - Hrafntinnusker

Transfer früh morgens von der Unterkunft nach Landmannalaugar. Hier startet der Laugavegur. Die Fahrt von Reykjavík dauert ca. 3-4 Stunden, wir reisen entlang der malerischen Südküste Islands, bevor wir ins Landesinnere abbiegen und in der Nähe des aktivsten Vulkans Islands, der berüchtigten Hekla, vorbeifahren. Die Wanderung beginnt in Landmannalaugar. Während wir durch dieses geothermische Wunderland gehen, dominiert von buntem Rhyolith und weichen, sandgetönten Berggipfeln, sehen wir dampfende heiße Quellen. Wir besuchen eine sehr schöne heiße Quelle, Stórihver (Großer Frühling), bevor der Weg uns in die Obsidian-Wüste von Hrafntinnusker führt. Hier errichten wir unser erstes Lager auf einem der abgelegensten Campingplätze in Island. Wir genießen ein leckeres Abendessen in unserem Küchenzelt und lernen einander inmitten der herrlichen isländischen Natur besser kennen.
Entfernung: 12 km Gehzeit (4-5 Std.), Aufstieg: 470 m.

Hrafntinnusker - Alftavatn

Nach einem gemeinsamen Frühstück in unserem Küchenzelt packen wir alles zusammen und machen uns auf den Weg.
Heute führt uns der Weg entlang der Reykjafjöll-Berge, bevor wir in das Jökultungur-Gebiet wandern. Hier sehen wir, wie die geothermische Aktivität diese Rinnen in gelbe und rote Naturmeisterwerke verwandelt hat. Von der Spitze der Jökultungur aus gibt es einen herrlichen Blick über die gesamte Fjallabak-Region und den See, Álftavatn (Schwanensee), wo wir unser nächstes Übernachtungslager errichten. Um Álftavatn zu erreichen, müssen wir einen Strom zu Fuß überqueren, eine herrliche Erfrischung für die Füße. Der Campingplatz liegt idyllisch neben einem kleinen Bach an der Seite des Sees.
Entfernung: 12 km Gehzeit (4-5 Std.), Abstieg: 490 m

Alftavatn-See - Emstrur

Nach dem Frühstück beginnt der Tag mit einer weiteren erfrischenden Flussdurchquerung. Dann machen wir uns auf den Weg über den ungewöhnlichen grünen Vulkan Stórasúla (große Säule) und in die schwarze Sandwüste von Mælifellssandur. Entlang des Weges haben wir einen herrlichen Blick auf Hattafell, einen ausgeprägt flachen Vulkan. Der Weg führt über eine Gletscherwüste. In Emstrur haben wir – falls die Sicht es zulässt – einen spektakulären Blick auf die Berggletscher Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull. Beide Gletscher verstecken einen bekannten Vulkan unter ihrer Eiskappe! Der herrliche Bergpass bei Fimmvörðuháls sitzt zwischen ihnen. Kurz vor dem Campingplatz weichen wir ein wenig vom Weg ab und gehen zur Markarfljótsgljúfur, eine fast 200 m tiefe Schlucht, die vom Gletscherfluss Markarfljót geschnitzt wurde. Der Campingplatz ist ein sehr willkommener Anblick nach der langen Wanderung – er liegt in einer sanften grünen Oase, die magisch in der schwarzen Sandwüste auftaucht. Hier werden wir das Lager machen und die Nacht verbringen.
Entfernung: 15 km (Gehzeit 6-7 Std.), Abstieg: 40 m

Emstrur - Þórsmörk

Wir verlassen Emstrur und begeben uns auf den Weg entlang der faszinierenden Schluchten nach Þórsmörk. Der Weg führt uns in wenigen Kilometern an den Rand des großen Gletschers Mýrdalsjokull, die Heimat des sehr gefürchteten und beeindruckenden Vulkans Katla. Wenn wir in Richtung Almenningar (Schlucht) hinabsteigen, sind ein paar Bäume zu sehen, ein sicheres Zeichen, dass wir uns den Birkenwäldern von Þórsmörk nähern. Unsere Wanderung führt uns zum Fuß des Berges Einhyrningur (Einhorngebirge), der seinem Namen alle Ehre macht. Anschließend geht es in das Tal von Þórsmörk, ein fruchtbares grünes Tal zwischen den Flüssen Krossá, Þrongá und Markarfljot. Hier erwartet uns ein herrlicher Blick auf die Gletscher Mýrdalsjokull und Eyjafjallajokull. Wir übernachten in Þórsmörk.
Entfernung: 15 km Gehzeit: 6-7 Std. Abstieg: 300 m 

Wandern am Fimmvörðuháls-Pass

Heute wandern wir schon früh am Morgen von Þórsmörk los. Auf den Weg Richtung Fimmvörðuháls geht es zum Bergpass zwischen den beiden Gletschern Eyjafjallajökull und Mýrdalsjökull. Bei Fimmvörðuháls hat 2010 eine Eruption stattgefunden, die ein neues Lavafeld und zwei neue Vulkankrater geschaffen hat. Sie heißen Magni und Móði und sind benannt nach den zwei Söhnen des Donnergottes Þór. Auf dem Weg kommen wir bei einem “Lava-Wasserfall” vorbei, der ebenfalls bei der letzten Eruption entstanden ist. Hier sieht man wie Island von den Kräften des Feuers und des Eises geformt wird. Nach den Anstrengungen werden wir mit einem fabelhaften Blick über das ganze Tal belohnt. Wir campen noch mal bei Þórsmörk und feiern die Vollendung von zwei großen isländischen Wanderwegen mit einem traditionellen isländischen gegrillten Lamm.
Entfernung: 16 km (Gehzeit: 7-8 Std.), Aufstieg: 800 m (2600 ‚)

Þórsmörk - Reykjavík

Am Morgen frühstücken wir gemütlich, bevor wir dieses erstaunliche Tal erkunden können. Die Vulkane Katla und Eyjafjallajökull umgeben das Þórsmörk-Tal. Seit Tausenden von Jahren haben diese Vulkane und die Gletscher, die sie bedecken, den Þórsmörk-Sandstein in surreale Skulpturen geschnitzt, heutzutage sind diese reichlich mit Moosen verziert und mit arktischen Birken durchsetzt. Wir wandern auf den Berg Valahnúkur, um einen herrlichen Überblick über die gesamte Gegend zu bekommen. Wer möchte kann aber auch im Tal bleiben und die Natur in diesem schönen nach Birke duftenden Ort genießen. Wir kehren nach Reykjavik am frühen Abend um 18:30 zurück. Abfahrt ist bei Miklabraut 101 Orkan Tankstelle (von Kringlan Einkaufszentrum), Reykjavik Campingplatz und dem Rathaus auf Vonarstræti. Taxis und lokale Busverbindungen sind von diesen Punkten aus verfügbar.
Entfernung: 6 km (3,25 mi), Gehzeit: 3 Std

Rückflug, Abschied von Island

Je nach Rückflugzeit noch Zeit in Reykjavik. Anschließend Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Reiseübersicht
  • Flug ab Deutschland inkl. aller Steuern und Gebühren sowie Gepäck
  • Flughafentransfer zur Unterkunft in Reykjavik
  • 2 Übernachtungen im zentral gelegenen Apartment in der Altstadt von Reykjavik
  • Pickup in Reykjavik für die Wanderung
  • 5 Übernachtungen in Zelten während der Wanderung
  • alle Mahlzeiten während der Wanderung inklusive
  • Gepäcktransport inklusive
  • Reiseleitung während der Wanderung

Verlängerung auf Anfrage möglich! Die Tour ist auch in Kombination mit unseren anderen Reisen möglich. Außerdem ist die Trekkingtour auch in einer kürzeren Version möglich (3 Tage Wandern). Preise auf Anfrage.

30.06. – 07.07.2019

04.08. – 11.08.2019

  • Geeignet ab 8 Jahren
  • Gruppenreise (auf der Wandertour), speziell für Familien konzipiert
  • Max. 16 Teilnehmer insgesamt
  • Ausleihe von Ausrüstung gegen Gebühr möglich (Schlafsack, Wanderschuhe, Outdoor-Kleidung)

1 Erwachsener und 1 Kind (8-15 Jahre)
Preis pro Erwachsener: 2.455 € / Preis pro Kind: ab 2.050 €

2 Erwachsene und 1 Kind (8-15 Jahre)
Preis pro Erwachsener: ab 2.330 € / Preis pro Kind: ab: 1.925 €

2 Erwachsene und 2 Kinder (8-15 Jahre)
Preis pro Erwachsener: ab 2.265 € / Preis pro Kind: ab 1.860 €

Weitere Preise für eine andere Anzahl an Familienmitgliedern gerne bei uns auf Anfrage! 

Ihr habt Lust auf das Abenteuer Island? Dann freuen wir uns auf eure Anfrage!