Anreise nach Schweden

Fähre, Flugzeug & Bahn

Anreise nach Schweden

Um nach Schweden zu gelangen, bieten sich auch die zahlreichen Fährverbindungen von Deutschland, Dänemark und  Schweden an. Die meisten Fährgesellschaften haben Paketpreise für den Transport von Autos und Personen, sowie attraktive Preisnachlässe für Senioren, Studenten und Kinder. Bei früher Buchung bekommt man günstigere Preise.

Ab Deutschland

Um die Ostsee zu überqueren, stehen dir verschiedene Fähren und eine Brücke zur Auswahl. Von Ost nach West aufgeführt sind dies: Die Reederei Stena Line, sie betreibt die Route ab Sassnitz auf Rügen mehrmals täglich ins südschwedische Trelleborg. Dorthin führt auch die mehrmals täglich bediente Route ab Rostock, die die beiden Reedereien Stena Lineund TT-Line anbieten. Von Lübeck-Travemünde aus fahren die Schiffe von TT-Line ebenfalls nach Trelleborg. Finnlines verkehrt zwischen Lübeck-Travemünde und Malmö. An die schwedische Westküste führt die fünfte direkte Deutschland-Schweden-Route: Stena Line verbindet täglich über Nacht Kiel mit Göteborg. Für Reisen nach West- und Mittelschweden kommt auch die Alternative Kiel-Oslo in Betracht, die Color Line täglich bedient. TT-Line betreibt außerdem eine Route vom polnischen Swinoujscie nach Trelleborg. Du siehst: viele Fähren führen nach Schweden!

Ab Dänemark

Neben diesen direkten Schiffsreisen von Deutschland nach Schweden gibt es zahlreiche weitere Anreisevarianten durch Dänemark. Die bekannteste ist die Vogelfluglinie von Scandlines über Puttgarden ins dänische Rødby. Von dort könnt ihr wahlweise ab Kopenhagen über die kostenpflichtige Öresundbrücke nach Malmö fahren oder auf der Fähre Helsingør-Helsingborg eine Pause einlegen. Diese Auswahl hast du auch, wenn du ab Rostock die Scandlines-Verbindung nach Gedser nutzt. Weitere Verbindungen ab Dänemark bietet Stena Line von Grenå nach Varberg und von Fredrikshavn nach Göteborg an.

Ein großer Partner bei der Anreise per Flug ist dabei SAS, die in Kooperation mit der Lufthansa das weitaus größte Angebot an Flügen nach Schweden anbietet. Man fliegt von Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart nach Stockholm. Am 28. Oktober 2018 nimmt SAS eine direkte Verbindung von Berlin nach Göteborg auf mit vier Rotationen pro Woche.

Germanwings bzw. Eurowings fliegt dich von Hamburg, Köln-Bonn und Düsseldorf an bis zu sieben Tagen in der Woche nach Stockholm, ab Hamburg sogar mit bis zu drei Flugverbindungen täglich. Eurowings bzw. Germanwings verbindet Deutschland überdies auch mit der schwedischen Westküste: bis zu 2x täglich startet eine Maschine von Düsseldorf an sechs Wochentagen in Schwedens zweitgrößte Metropole Göteborg.

Die Lufthansa bietet zahlreiche Verbindungen ab Frankfurt und ab München an. Von beiden Flughäfen sowohl nach Stockholm als auch nach Göteborg starten an allen Tagen der Woche gleich mehrere Maschinen.

Der Billigflieger Ryanair steuert von Bremen aus Stockholm-Skavsta (bei Nyköping) und auch Göteborg an. Von Düsseldorf (Weeze) fliegt Ryanair nach Växjö in Småland. Zum Winterflugplan 2017/18 kommen zwei wöchentliche Verbindungen von München-Memmingen nach Stockholm-Skavsta hinzu.

Norwegian fliegt von Berlin-Schönefeld und von München nach Stockholm.

Seit 1. März 2018 verbindet Easyjet Berlin-Tegel mit Stockholm (Arlanda) 14 Mal pro Woche und ab Anfang August 2018 von Berlin-Tegel nach Göteborg täglich.

Seit 30. März 2018 nimmt die schwedische Fluggesellschaft BRA die Verbindung von Berlin-Tegel nach Växjö in Småland auf. Geflogen wird freitags und sonntags.

Wer Südschweden erreichen will, kann mit verschiedenen Fluggesellschaften nach Kopenhagen fliegen und in nur 20 Minuten über die Öresundbrücke Malmö erreichen.

Wir beraten euch gerne und suchen euch die beste Verbindung heraus.

Mit der Bahn

Ab Deutschland gibt es zwei Strecken, um mit dem Zug nach Schweden zu kommen.

Die eine Strecke führt mindestens drei Mal täglich mit dem ICE oder EC von Hamburg über die Vogelfluglinie nach Kopenhagen und dann mit dem Zug der schwedischen Bahn (SJ) oder des Öresundtågs über die gewaltige Öresundbrücke nach Malmö und weiter Richtung Stockholm. Die andere Verbindung besteht über Berlin, Sassnitz und Trelleborg nach Malmö – es gibt sogar einen Nachtzug, den Berlin Night Express, ab Berlin Hauptbahnof.

In Schweden selbst kann man auch sehr gut mit dem Zug fahren, gerade nach Lappland gibt es attraktive Nachtzugverbindungen, die wir auch für manche unserer Reisen empfehlen.

Einreisedokumente
Das Schengen-Abkommen der EU ermöglicht ein Reisen ohne Ausweiskontrolle innerhalb der Mitgliedsländer. Trotzdem ist es empfehlenswert, Personalausweis oder Reisepass mitzuführen, um sich bei Grenzkontrollen besser ausweisen zu können. Aktuell gilt eine Ausweispflicht.

Währung & Preise
In Schweden heißt die Währung Schwedische Krone SEKK. Kredit- und Debitkarten werden fast überall akzeptiert und es ist sehr üblich alles mit Karte zu bezahlen. Die Schweden „swichen“ sehr gern, was ein Bezahlen über eine App auf dem Mobiltelefon ist – dafür brauchst du allerdings ein schwedisches Konto.  Euro werden meistens nicht angenommen.

Muss ich mich vor der Einreise nach Schweden impfen lassen?
Im Hinblick auf Gesundheit und Hygiene ist Schweden eines der sichersten Länder in Europa. Vor der Einreise sind keine Impfungen oder Schutzimpfungen vorgeschrieben.In Schweden herrscht ein geringes FSME-Risiko. Solltet ihr euch aber länger in Schweden und hier vor allem an der Ostküste im Großraum Stockholm aufhalten und dort viel wandern, empfiehlt sich eine FSME-Schutzimpfung.

Weitere Informationen zur Einreise nach Schweden finden sich auf den Seiten des schwedischen Fremdenverkehrsamtes und des Auswärtigen Amtes.

Ihr habt Fragen zur Anreise nach Schweden? Dann schickt sie uns!