Fahrradtour für Familien in Nordjütland am Limfjord

Einmal rund um die Insel Mors in Dänemark
Fahrradtour für Familien in Nordjütland am Limfjord
Familienpreis: ab 1.950 €

Was euch erwartet

Mors ist die größte Insel im Limfjord, einem langgestreckten Sund mitten in Nordjütland in Dänemark. Sogar in Shakespeares „Hamlet“ spielte die Insel Mors eine Rolle: Hier besiegte Hamlet seinen Stiefvater König Fegge. Die Grabstätte, wo König Fegge mit seinem goldenen Schwert begraben liegt, kann man heute noch besuchen.
Die „Solruten“, was auf Deutsch „Sonnenroute“ heißt, führt euch einmal rund um die Insel Mors in Dänemark. Ihr erkennt die Strecke an den blauen Schildern mit dem Fahrrad und der Sonne. Die Fahrradroute führt über wenig befahrene Landstraßen vorbei an Feldern, durch Wälder und entlang der Küste. Die Strecken sind zwischen 10 und 35 km lang. Ihr übernachtet in einfachen, aber gemütlichen Unterkünften.

Nach der Fahrradtour könnt ihr euren Urlaub in Dänemark auch verlängern. Dazu beraten wir euch gerne.

Reiseübersicht

Karte der Fahrradtour über die Insel Mors in Nordjütland.
Dies ist der grobe Routenverlauf der Reise. Ihr übernachtet an vier Stationen auf der Insel Mors.

  • 5 Übernachtungen in Doppelzimmern in Gasthäusern inkl. Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung
  • Vollpension
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • Routenbeschreibung, Karte und Tipps

Familienpreis (2 Erw. + 2 Kinder bis 12 Jahre): ab 1.950 €

Preise für mehr oder weniger Reisende erhaltet ihr gerne bei uns auf Anfrage.

Mai bis September

Mögliche Zusatzleistungen:

  • Fahrrad für den gesamten Zeitraum: 60 € pro Person*
  • E-Bike für den gesamten Zeitraum: 95 € pro Person*

*Preise für Kinderfahrräder auf Anfrage.

Eigene Anreise mit dem eigenen Auto nach Nykøbing Mors. Gerne buchen wir euch vorher eine Zwischenstopp in Dänemark dazu.

Möglicher Reiseablauf

Blick auf die Küste.

Heute kommt ihr auf der Insel Mors im Limfjord an. Ihr übernachtet in einem Gasthaus von 1938. Hier gibt es auch ein Restaurant, in dem traditionelle Gerichte mit modernem Twist zubereitet werden. Ihr übernachtet in Sallingsund in Doppelzimmern mit Blick auf den Limfjord oder auf das Naturgebiet Legind Bjerge.

Blick auf das Gasthaus und die Fähre in Feggesund.

Die erste Etappe eurer Fahrradrundreise startet in der Touristeninformation von Mors in Nykøbing. Hier bekommt ihr eure Routenbeschreibung, Kartenmaterial und Tipps für die Tour. Dann kann es losgehen! Von Nykøbing aus geht es am Hafen entlang in den Norden der Insel nach Feggesund (ca. 28 km). Auf dem Weg habt ihr einen herrlichen Blick über den Fjord, könnt in den kleinen Städtchen die alten Kirchen und Häuser bewundern und seht mit etwas Glück ein paar Robben.

Der Gasthof, in dem ihr übernachtet, ist ungefähr 400 Jahre alt. Auch hier gibt es ein Restaurant. Jedes Jahr werden auf dem Hof über 5 Tonnen Aale gebraten, denn die Spezialität des Hauses ist gebratener Aal mit Kartoffeln und Petersiliensoße – ein Muss für jeden, der gerne Aale isst.

Blick auf die Küste.

Heute geht es weiter in den Westen der Insel – von Feggesund nach Øst Vildsund (ca. 25 km). Ihr kommt am naturhistorischen Fossilmuseum und am Landschaftsmuseum Skarregaard vorbei. Dann erreicht ihr den höchsten Punkt auf Mors: Die Erhebung Salgerhøj liegt 89 m über dem Meeresspiegel. Von hier habt ihr einen wunderbaren Ausblick über Mors, den Limfjord und den Nationalpark Thy. Vom Strand bei Hanklit könnt ihr die beeindruckenden Strukturen der Vulkanascheablagerungen in der Klippe erkennen, die durch die Eiszeit zu ihren charakteristischen wellenförmigen „Bändern“ gebogen und geformt worden sind. Vielleicht findet ihr am Strand sogar Fossilien.

Neben der über 70 Jahre alten Vildsundbrücke übernachtet ihr in einem Gasthaus, in dem euch gemütlich eingerichtete Doppelzimmer erwarten.

Kind schiebt sein Fahrrad auf einem Waldweg.

Der heutige Tag führt euch nach Karby im Südwesten der Insel (ca. 35km). Ein Abstecher nach Øster Jølby lohnt sich auf jeden Fall: hier gibt es die 1871 gebaute Ansgarkirche und das 1876 erbaute „Ottekantede Forsamlingshus“ (dt. „Das achteckige Versammlungshaus“). In Outrup befindet sich das Morsø Traktormuseum und von der Kirche aus habt ihr wieder einen schönen Ausblick über die Umgebung. Von Næssund aus bringt euch eine Fähre nach Thy. Ihr könnt die schöne Landschaft vom Wasser aus genießen und in dem kleinsten zollfreien Laden Dänemarks Produkte der Region kaufen.

Ihr übernachtet in einem ehemaligen Fährhaus bei Karby, das zu einem Bed & Breakfast umgestaltet worden ist. Am ca. 30 m entfernten Sandstrand könnt ihr euch abkühlen und den Tag ausklingen lassen.

Großes rotes Backsteinhaus hinter einen dänischen Flagge.

Weiter geht es Richtung Osten der Insel. Auf der Insel Agerø gibt es ein Vogelreservat mit Aussichtspunkt, von dem ihr Graugänse, Kiebitze, Habichte und viele andere Vögel sehen könnt. In der kleinen Bäckerei und Konditorei des Hvidbjerggaard gibt es frisch gebackenes Brot, Kuchen und andere süße Teilchen, die ihr mit einem Kaffee oder Tee indem dazugehörigen Café genießen könnt. Oder ihr stöbert durch die kleine Hofboutique.

In Sillerslev kommt ihr am Hafen, einem Badestrand und einem Restaurant vorbei. Danach geht es wieder nach Sallingsund, wo ihr in der gleichen Unterkunft wie am ersten Tag übernachtet.

Vier Kinder sitzen auf einer Bank und blicken auf das Meer.

Die letzten Kilometer eurer Fahrradtour brechen an – bis nach Nykøbing (ca. 10 km). Es empfiehlt sich allerdings, die Umgebung um Sallingsund noch ein wenig zu erkunden. Zum Beispiel der Ferienpark Jesperhus. Neben verschiedenen Tieren und Pflanzen (der Park umfasst unter anderem Nordeuropas größtes Blumenfeld) gibt es auch jede Menge Möglichkeiten zu spielen und herumzutoben.
Das Dueholm Kloster in Nykøbing, dass 1371 vom Johanniterorden gegründet wurde, beherbergt heute ein Museum mit Ausstellungen über Kultur und Geschichte der Insel Mors und seine Bewohner.

Diese Reise hat es euch angetan?

Reiseimpressionen