Island-Winterurlaub mit Kindern

Polarlichter in Island jagen & mehr
Island-Winterurlaub mit Kindern

Ein Island-Winterurlaub lohnt sich, denn Island im Winter mit Kindern ist ein ganz besonderes Erlebnis: schöne verschneite Landschaften, vereiste Wasserfälle und Islands Polarlichter sieht man nur im Winter. Das Baden in einem der heißen Hot-Pots macht am Ende eines erlebnisreichen Tages im Winter noch mehr Spaß. Mit durchschnittlichen Temperaturen zwischen -5 und +5 Grad ist Island mit der passenden Kleidung auch für Familien mit Kindern ein schönes Reiseziel im Winter.

Um das richtige Island im Winter mit Kindern erleben zu können, findet ihr bei uns geführte Reisen für Familien, auf denen ihr Islands Polarlichter erleben könnt. Auch wenn ihr Silvester in Island verbringen wollt, werdet ihr hier fündig. Egal, ob eine Island Polarlichter-Reise oder ein entspannter Island-Winterurlaub mit Kindern gewünscht ist: Wir erstellen euch individuelle Reisen mit Übernachtung in Ferienhäusern, familiengerechten Gasthäusern oder Hotels. Wir freuen uns auf eure Anfrage!

Euer Winterurlaub in Island – Unser Island-FAQ

Ja! Ein Island-Winterurlaub ist toll, denn es ist Nebensaison und damit viel weniger los als im Sommer. Auch preislich kann man davon profitieren, dass die Mietwagen und Unterkünfte günstiger sind. Dafür hat dann vielleicht nicht jedes Museum geöffnet, aber die Naturereignisse wie Geysire, heiße Quellen und brodelnde Schlammtöpfe sind ja das ganze Jahr über zu bewundern. Und mit etwas Glück seht ihr im Winter in Island auch die schönen Polarlichter.

Die Nordlichter oder Polarlichter Islands kann man aufgrund der nördlichen Lage der kleinen Insel überall gut sehen. Am besten ist es natürlich, wenn man außerhalb Reykjavíks auf dem Land ist: Dort gibt es weniger Lichtverschmutzung und man hat eine bessere Sicht. Wusstet ihr’s schon? Es gibt für Island tatsächlich auch eine Nordlichtvorhersage, ähnlich zur Wettervorhersage.

In Island gibt es oft nicht wirklich schneereiche Winter. Wer gern einen richtigen Winterurlaub mit Skifahren, Rodeln und Huskytouren erleben möchte, kann bei unseren Winterreisen nach Schweden oder Finnland fündig werden. Das Wetter in Island ist im Winter eher milder, denn der Golfstrom hält die extreme arktische Kälte fern. Warm angezogen mit der richtigen Island-Winterkleidung, bestehend aus mehreren Schichten Wolle oder Fleece und einer wasserabweisenden äußeren Schicht, kann man also auch im Winter angenehm mit Kindern durch Island reisen.

Für Familien, die ihren Winterurlaub in Island verbringen und herumfahren wollen, empfehlen wir immer ein Allradfahrzeug. Da das Wetter in Island schnell umschlagen kann, sollte man immer auf Schnee vorbereitet sein. In Island werden die Straßen zuverlässig und gut geräumt, aber gerade wer mit Kindern reist, sollte hier kein Risiko eingehen.

Ihr habt Lust auf einen Island-Winterurlaub?